itsa 365: Headerbild Action Safetica
  • Product Presentation
  • Technik I
  • Aus- und Weiterbildung
  • Cloud Security
  • Datensicherheit/DLP/Know-how-Schutz
  • Endpoint Protection
  • Mobile Security

Haben Sie mal 1,6 Millionen Euro für uns übrig?

MicroNova präsentiert: Sensible Daten schützen und Compliance-Vorgaben erfüllen – das sind die vorrangigen Ziele von Data Loss Prevention (DLP).

06.10.2020 16:00:00 – 06.10.2020 16:15:00

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich vorab, damit Sie an Actions teilnehmen, oder Videos zur Action anschauen können!

Diese Action steht der it-sa 365 Community als Video zur Verfügung.

itsa 365: Headerbild Action Safetica
  • Product Presentation
  • Technik I

MicroNova präsentiert: Sensible Daten schützen und Compliance-Vorgaben erfüllen – das sind die vorrangigen Ziele von Data Loss Prevention (DLP).

Sprache: German

Action beinhaltet Q&A: Ja

graphical blue background
close

Dieses Video steht der it-sa 365 Community zur Verfügung. Bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich mit Ihren Login-Daten an.

Actionbeschreibung

Sensible Daten schützen und Compliance-Vorgaben erfüllen – das sind die vorrangigen Ziele von Data Loss Prevention (DLP). Mit der zugehörigen Lösung von Safetica können sich das auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) leisten. Und das sollten sie.

JEDES Unternehmen hat Daten, die nicht nach außen gelangen sollen oder dürfen. Vom komplexen Patent bis zur Gehaltsabrechnung oder der schlichten Mail. Der operative Geschäftsbetrieb basiert heutzutage immer auf Daten, und seien es nur unterstützende IT-Systeme. Gehen Daten verloren, steht der Betrieb. Das kann teuer werden: Im Schnitt betrugen die Kosten für Datenverlust und Ausfallzeit pro Vorfall im Jahr 2019 rund 1,6 Millionen Euro, so eine Studie von Dell.

Und es leidet nicht nur die Rentabilität, sondern unter Umständen auch der Ruf. Denken Sie nicht, dass gerade Ihr Unternehmen vor Angriffen gefeit ist. Erstens kann es jeden treffen und zweitens: in vier von fünf Fällen ist menschliches Versagen der Grund für Datenverlust. Die Lösung ist einfach: Unternehmen sollten eine DLP-Software verwenden.

Safetica unterstützt etwa bei der Einhaltung von Compliance-Vorgaben und damit der Sicherung sensibler Unternehmensdaten. Über einen Agent werden Ihre Endpoints abgesichert und die Compliance-Vorgaben angewendet, um versehentlichen (oder absichtlich herbeigeführten) Datenverlust zu vermeiden. Dieser Agent hält die Compliance-Vorgaben auch im Offline Betrieb ein. Internationale und nationale Normen/Vorschriften können problemlos erfüllt werden. Das zeichnet Safetica, das weltweit knapp 200.000 Endpoints in über 110 Ländern schützt, besonders aus:

• Schützt jede Art von Daten, Formaten oder Anwendungen
• Einfache Administration, schnelle Implementierung
• Keine zusätzliche Hardware, bestehende IT-Infrastruktur kann genutzt werden
• Offline-Funktionalität
• Integration mit Azure
• Preisgünstig und damit auch für KMU geeignet

Passende Lizenz für jede Anforderung
Dank des cleveren Lizenzierungsmodells bezahlen Unternehmen nur für die Funktion, die sie wirklich benötigen. Die Architektur besteht aus On-Premise- oder Cloud-Server samt Datenbank, der Safetica Management Console und den Endpoints mit Safetica-Clients. Mit dem initialen Setup erstellt die IT-Abteilung eine zentrale Datenbank. Client-Aktivitäten werden aufgezeichnet und je nach Lizenz können Aktivitäten bis auf Benutzerebene ausgewertet werden; Sollte ein Client Offline gehen, werden Regeln dennoch angewendet und DLP-Verstöße aufgezeichnet. Sobald erneut eine Netzwerkverbindung besteht, findet eine Synchronisation zwischen dem Client und dem Server statt. Sicherheitsrisiken sowie erhobene Daten und Berichte stellt die Safetica Management Console bereit; zudem können Sicherheitsrichtlinien konfiguriert und auf Endpoints (PCs, Laptops etc.) mit Safetica-Client angewendet werden. Der Client setzt die Sicherheitsrichtlinien durch und dokumentiert die Datei-Aktivitäten.

Safetica DLP schützt Daten format- und applikationsunabhängig, on- und offline. Das hilft, absichtliche oder versehentliche Datenverstöße zu vermeiden, und es erleichtert die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen. Die Software deckt alle Standardkanäle und -plattformen ab, über die Daten ein Unternehmen verlassen können: E-Mail, Wechselspeicher & Datenträger, File-Sharing- und andere Internet-Dienste, soziale Netzwerke, mobile Endgeräte und Ausdrucke; dabei sind möglich:

- Verbot/Beschränkung mobiler Geräte sowie unautorisierter Medienverbindungen
- zusätzliche Kontrolloptionen für mobile Endgeräte
- Überblick über alle Daten, die die Office-365-Cloud verlassen.

IT-Mitarbeiter können ohne spezielle Vorkenntnisse Sicherheitsrichtlinien mit gruppenbasierten oder individuellen Regeln schnell für die jeweiligen Kanäle erstellen und auf verschiedene Endpoints anwenden („Zulassen“, „Nur Protokollieren“, „Benachrichtigen“, „Verweigern“. Auch können sie definierte Prozesse für besonders sensible Daten durchsetzen.

mehr lesen

Speaker