it-sa 365 Key Visual
  • Technik-Vortrag
  • Knowledge Forum A
  • Industrie 40 IOT Edge Computing

Cybersicherheit für Gebäude

Gebäude sind durch Cyberangriffe gefährdet – was tun?

12.10.2021 12:15:00 – 12.10.2021 12:30:00
Hall 7, Knowledge Forum A
it-sa 365 Key Visual
  • Technik-Vortrag
  • Knowledge Forum A

Gebäude sind durch Cyberangriffe gefährdet – was tun?

Sprache: Deutsch

Action beinhaltet Q&A: Nein

Actionbeschreibung


Von Jahr zu Jahr schmerzhafter lernen wir, dass der Einsatz von Informationstechnik eine ganz besondere neue Sicherheitsdisziplin benötigt: die Cybersicherheit. Die „klassische“ Sicherheit betrachtet vor allem Risiken durch das Versagen von Technik, durch Fehlhandlungen von Personen oder durch Ereignisse aus höherer Gewalt. Der Schwerpunkt bei der Planung und Umsetzung von Cybersicherheit liegt dagegen auf der Betrachtung und Bekämpfung von Gefährdungen durch böswillige Handlungen Dritter. Cybersicherheit betrachtet auch die Risiken aus Natur und Technik, richtet den Fokus aber auf gezielte und ungezielte Angriffe aus irgendwelchen Netzen, aus dem sogenannten Cyberraum.

Cybersicherheit ist seit Jahren auch ein Thema bei der Digitalisierung der Produktion, der sogenannten Industrie 4.0. Frühzeitig wurde erkannt, dass bei allem Fortschritt, der durch Digitalisierung von Konstruktion und Produktion erreicht werden kann, ein Bündel neuer Gefahren droht, dem man bei der Entwicklung solcher Systeme große Beachtung schenken muss.

Unterschätzt und oft nicht ausreichend beachtet wird die Risikolage. Moderne Gebäude gleichen in ihrer Komplexität und in ihrer Durchdringung mit Informationstechnik durchaus fortschrittlichen Produktionsanlagen.

Ein Bürogebäude Baujahr 2021 ist nur dann nutzbar, wenn die „Gebäude-IT“, die die Funktionalität und die Sicherheit des Gebäudes steuert und überwacht, so funktioniert, wie sie funktionieren soll. Angefangen von Lüftung und Heizung über Zutrittskontrolle, Videotechnik bis zur Kommunikation, ist eine Menge von klassischer Technik und Informationstechnik zum Betrieb des Gebäudes zwingend erforderlich.

Diese Mischung aus Gebäudetechnik und Informationstechnik - die Operational Technology (OT) - erfordert ein ebenso hohes Maß an Cybersicherheit wie die klassische Informationstechnik oder die Industrie 4.0. Um zu einer Vorstellung zu kommen, wie diese OT geschützt werden kann, darf man sich von der Industrie 4.0 inspirieren lassen. Hier wie dort wird die Musterarchitektur für eine Mischung aus Wirktechnik und Informationstechnik zur Steuerung und Überwachung dieser Wirktechnik durch das sogenannte Purdue-Model beschrieben. Nach Erfahrung des Verfassers ist weniger die Architektur der OT das Problem, sondern eher der Betrieb dieser Gebäude-OT.

Seit Jahren arbeitet VZM mit Bauherren und Betreibern daran, das neue Problemfeld Cybersicherheit zu überblicken und typische Fehler zu vermeiden. VZM hat 12 Maßnahmen identifiziert, die unabdingbar bei Bau und Betrieb umgesetzt werden müssen, um Cybersicherheit für ein modernes Gebäude zu schaffen.  

mehr lesen

Speaker

Event

Diese Action ist Teil des Events it-sa Expo 2021