• it-sa insights
  • International Forum B
  • Trendthemen

Die unterbrochene Investitionskette auf dem europäischen Cybersicherheitsmarkt - Roundtable Diskussion

Die Rolle strategischer Investoren bei der Entwicklung und Stärkung des gesamten europäischen Cybersicherheitsökosystems, um Investitionen anzuziehen und Talente in Europa zu halten.

12.10.2021 13:00:00 – 12.10.2021 14:00:00
Hybrid: Hall 7A, International Forum B
  • it-sa insights
  • International Forum B

Die Rolle strategischer Investoren bei der Entwicklung und Stärkung des gesamten europäischen Cybersicherheitsökosystems, um Investitionen anzuziehen und Talente in Europa zu halten.

Sprache: Englisch

Action beinhaltet Q&A: Nein

close

Dieses Video steht der it-sa 365 Community zur Verfügung. Bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich mit Ihren Login-Daten an.

Actionbeschreibung

Der Markt für Cybersicherheit ist in Europa komplex und fragmentiert und leidet unter einer Finanzierungslücke von mehr als 4 Mrd. EUR im Jahr 2020 im Vergleich zu den Vereinigten Staaten (USA). Aufgrund des Mangels an spezialisierten Wachstumskapitalfonds, strategischen Käufern sowie internationalen Marketing- und Geschäftskompetenzen liegt Europa in diesem strategischen Sektor hinter den USA, Israel und China zurück. Dies zwingt europäische Cybersicherheitsunternehmen dazu, den europäischen Markt zu verlassen und in Übersee zu expandieren.
Vor diesem Hintergrund zielt diese Podiumsdiskussion darauf ab, internationale Investoren und Cybersecurity-Experten zusammenzubringen, um Strategien zu erörtern, mit denen der Mangel an ausreichendem und spezialisiertem Wachstumskapital jenseits der Seed- und A-Runden (>10 Mio. €) in Europa behoben werden kann, sowie Strategien, die einen nachhaltigen Weg zur Vergrößerung und zum Exit/IPO europäischer Cybersecurity-Unternehmen in Europa anstelle des Zugangs zum US-Markt gewährleisten. Die unterbrochene Investitionskette in Europa ist erschütternd offensichtlich. Mehrere wichtige europäische Cybersecurity-Pure-Player (z. B. Security Matters, Sentryo, Blueliv, um nur einige zu nennen) wurden in den letzten Jahren von außereuropäischen Unternehmen aufgekauft, was die Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Cybersecurity-Marktes beeinträchtigt hat.
Dieses drängende Problem wird im Rahmen der kürzlich gestarteten gemeinsamen Initiative der Europäischen Organisation für Cybersicherheit (ECSO), ihrer Mitglieder und der Beratungsstelle der Europäischen Investitionsbank (EIB) angegangen, die darauf abzielt, eine Europäische Investitionsplattform für Cybersicherheit (ECIP) zu schaffen, um das Finanzierungsdefizit bei Cybersicherheitstechnologien zu beheben.
Ein besonderer Schwerpunkt wird auf der Rolle europäischer strategischer Investoren liegen, um die gesamte Investitionskette im Bereich der Cybersicherheit weiterzuentwickeln und zu stärken, was zu einem umfassenderen und integrierteren europäischen Ansatz für öffentlich-private Investitionen in die Cybersicherheit führt. Dies wird als Schlüsselfaktor für die Steigerung der globalen Wettbewerbsfähigkeit, Attraktivität und Exzellenz der EU im Bereich der Cybersicherheit angesehen.

Die teilnehmenden Investoren und Cybersicherheitsexperten werden eingeladen, ihre Erkenntnisse und Vorschläge zur Überwindung der bestehenden Hindernisse und zur Förderung des Wachstums des europäischen Cybersicherheitsmarktes mitzuteilen. Zu den eingeladenen Rednern gehören:

 

Axel Deininger, CEO & Chairman of the Management Board, secunet Security Networks AG
Javier Diéguez Barriocanal, Director, Basque Cybersecurity Centre (confirmed)
Martin Kreuzer, Member of Board of Directors, Clavister
Thomas Riechmann, VP Cybersecurity Services COO, Atos

Moderator: Luigi Rebuffi, Secretary General, European Cyber Security Organisation (ECSO) (confirmed)

mehr lesen

Event

Diese Action ist Teil des Events it-sa Expo 2021